Preis des Goldes

preisdergoldes

D/Mongolei 2012, 87 Min., Regie: Sven Zellner und Chingunjav Borkhuu, Kamera: Sven Zellner, Schnitt: Sven Zellner, Uisenma Borchu

„Ausländische Firmen haben die Schürfrechte für Gold auch in der Mongolei längst unter sich aufgeteilt. Den Menschen des Landes bleibt davon nichts. Vor zehn Jahren begannen einige Nomaden auf eigene Faust Gold zu schürfen. Heute graben 100.000 Menschen in der Mongolei illegal nach Gold.“

Lakonisch, in ruhigen Bildern, ohne Kommentar und ohne Musik erzählt der Film die nackte urkapitalistische Geschichte aufs Neue. Die beiden mit dem Auto, dem Preßlufthammer und dem Stromaggregat sind hier die Chefs. Die anderen buddeln.

□ Sa. 30.8. – 20:00 – fsk Kino
□ So. 31.8. – 16:00 – Sputnik Kino

Webseite