Battles

Belgien, Niederlande 2015, 88 Min., OmeU
Regie: Isabelle Tollenaere
Kamera: Frédéric Noirhomme
Schnitt: Nico Leunen

Bomben aus dem letzten Jahrhundert werden von der Belgischen Armee in hochkontrolliertem Umfeld zur Explosion gebracht. Albanische Bauern nutzen einen Bunker als Kuhstall. In Litauen können Tourist*innen den Krieg als ausgedehntes Abenteuerspiel erproben. Russische Näherinnen verdingen sich mit der Herstellung aufblasbarer Zielobjekte für militärische Übungen. In vier bildintensiv, in kontemplativer Ruhe eingefangenen Kapiteln spürt Isabelle Tollenaere dem Nachleben vergangener Kriege und ihrer Ikonen – Bombe, Bunker, Soldat, Panzer – nach. Dabei verhält sich BATTLES weniger als nüchterne, investigative Recherche. Seine Spurenlese in den gezeichneten Landschaften und Artefakten, seine Beobachtungen von heutigen Körpern, die sich zu den materiellen und immateriellen Resten zurückliegender Verheerungen verhalten, gleichen einer Beschwörung der Gespenster eines kriegerischen europäischen Jahrhunderts.

□ Mo., 5.9., 18.00  fsk Kino
□ Di., 6.9., 20.00  Sputnik Kino

Webseite