Städtebewohner

Deutschland 2014, 87 Min., mexikanisches Spanisch mit dt. Untertiteln
Regie: Thomas Heise, Kamera: Robert Nickolaus, Schnitt: Mike Gürgen, Mitarbeit: Christian Haardt

Thomas Heises Film „spielt“ in einem Jugendgefängnis von Mexico City. Hier leben etwas über zweihundert Gefangene, Straftäter, die als Jugendliche verurteilt wurden und als Erwachsene diesen Ort nach maximal fünf Jahren verlassen werden. Ein Viertel ihres bisherigen Lebens, keiner über dreiundzwanzig.

Einerseits werden drei jugendliche Gewalttäter vorgestellt, anderseits weist die Machart des Films über das Bild hinaus, indem auf der Tonspur Brechts Gedichte vorgelesen werden oder auch symphonische Musik erklingt. „Städtebewohner“ erzählt in tollen Schwarz-Weiß-Aufnahmen und in einem ruhigen Fluß vom Alltag der Jugendlichen, nimmt aber auch immer wieder eine distanzierte Haltung ein.

Do., 27.8. 20.00 fsk Kino mit Gast
So., 30.8. 18.00 Sputnik Kino mit Gast

Facebooktwittergoogle_pluspinterestmail